Bassum

Bitte wählen Sie eine Stadt auf der Karte oder im folgenden Menü aus:

» Regionen

Bassum, 25 km südlich der Hansestadt Bremen, ist eine Stadt im Grünen mit großzügigen Sport-, Park- und Erholungsanlagen.

...Der heilige Ansgar, Erzbischof von Bremen und Hamburg, gründete 858 das Kanonissenstift Birxinon, später Bassum. Bis heute ist das Damenstift vorhanden. Es wird von einer Äbtissin geführt, die in der über 250 Jahre alten Abtei mit Kapitelsaal ihren Wohnsitz hat.

Alle Sehenswürdigkeiten können zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto besichtigt werden. Ein Team erfahrener, unternehmungslustiger, gut geschulter, motivierter und flexibler städtischer Gästeführerinnen und Gästeführer stellen Ihnen gerne Führungen nach Ihren Wünschen zusammen - oder schauen Sie einfach mal auf das laufende Jahresprogramm unter www.bassum.de

Steckbrief

ca. 16.000 Einwohner

Stadt Bassum
Alte Poststr. 14
27211 Bassum

Tel.: 04241/84-0
Fax: 04241/84-59

Mail: info@stadt.bassum.de
Web: www.bassum.de

Veranstaltungen

Lindenstadt Bassum – Einst und Heute
Die GästeführerInnen zeigen Ihnen u.a. die Stiftskirche, die historische Freudenburg mit Thingstätte und Verlies. Weitere interessante Ziele sind die Betriebsbesichtigungen eines Selbstvermarkterhofes, eines Spargelhofes während der Saison, einer Großbäckerei sowie der Besuch des Tierparks „Petermoor“

Mai/Juni Piazetta – Internationales Straßentheater-
festival

Auf mehreren Bühnen in der Innenstadt von Bassum, Samstagabend ‚Stelle Di Notte‘, Variété unter freiem Himmel auf dem Gelände der Freudenburg. Mehr Informationen unter: www.piazetta-festival.de

Sehenswürdigkeiten/Tipps

  • Stiftskirche: Das Wahrzeichen der Stadt ist die um 1200 im spätromanischen Stil erbaute, eindrucksvolle Backsteinkirche mit ihrem 36 Meter hohen Kirchturm.
  • Adeliges Damenstift: Im ältesten evangelischen Damenstift Norddeutschlands führt Sie die Äbtissin persönlich durch die Abtei.
  • Freudenburg: Die Freudenburg wurde im 16. Jahrhundert innerhalb einer historischen Befestigungsanlage (Wall und Graben) zum Schutz und für administrative Zwecke erbaut.
  • Natur- u. Tierpark „Petermoor“
  • Freizeitbad (Naturbad mit Sandstrand)
  • Hallenbad
  • Verkehrsübungsplatz mit Kartbahn
  • Dionysius-Kirche: Die spätromanische Kirche in Nordwohlde ist Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut worden.
  • Alte Oberförsterei: Auf den Grundmauern einer alten Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert ließ das Hoyasche Oberforstamt zu Nienburg im Jahre 1786 die heutige Oberförsterei in Neubruchhausen errichten.
  • Scheuenviertel: Am östlichen Ortsrand von Neubruchhausen liegt eines der wenigen, gut erhaltenen Scheunenviertel Niedersachsens.
  • Glockenturm: Das Wahrzeichen von Bramstedt ist der Glockenturm mit seiner Glocke aus dem Jahre 1450.