Über uns

Kulinarischer Genuss auf 750 km quer durch Niedersachsen

Das Thema "Kulinarische Genüsse" ist ein starkes Trendthema im Tourismus. Die Spezialität "Spargel", das Edelgemüse, ist typisch für das Land Niedersachsen. Es ist das Bundesland mit der größten Anbaufläche für Spargel. Die Gesamtfläche, auf der das Gemüse wächst, beträgt rund 5.400 Hektar. In ganz Deutschland wird auf einer Fläche von 25.300 Hektar Spargel angebaut. Die Erntemenge liegt bei rund 114.000 Tonnen. Die zur Spargelsaison 1999 eingerichtete touristische Route „Niedersächsische Spargelstraße“ verbindet auf ca. 750 km die wichtigsten Spargelanbaugebiete Niedersachsens. Wer mit dem Logo „Niedersächsische Spargelstraße“ wirbt, wirbt für qualitativ hochwertigen niedersächsischen Spargel aus entsprechend hochwertigen Anbaugebieten. Er wirbt neben dem Spargel aber auch mit interessanten Landschaften, Pauschalangeboten, Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Festen, Märkten und Sonderaktionen, die nicht nur rund um den Spargel stattfinden, und die die „Niedersächsische Spargelstraße“ auch außerhalb der Spargelsaison (etwa Ende April bis 24. Juni) attraktiv machen.

Die Werbung für Landschaften und ihre touristischen Attraktionen rund um die niedersächsischen Spargelanbaugebiete, die Herausstellung des Leistungsangebotes von Spargelerzeugern, Gastronomie und Hotellerie sowie die Bewerbung von Veranstaltungen ist gemeinsame Aufgabe des Vereins und seiner mittlerweile über 115 Mitglieder.

Frischer Spargel Markt Nienburg
Spargelfeld Niedersachsen

Der Spargel selbst wird zwar nur von Ende April bis Ende Juni ("Johannistag") gestochen, doch die Spargelfelder prägen schon ab März in weiten Teilen das Landschaftsbild. Nach der Ernte sind die Spargelfelder bis weit in den Herbst hinein an den grünen Pflanzen mit den roten Beeren zu erkennen. Der Spargel ist deshalb nicht nur während der eigentlichen Erntezeit prägend, obwohl sich die touristische Anziehung natürlich auf die Monate April bis Juni konzentriert, wenn er gestochen, verkauft und in den Restaurants und Lokalen in vielfältigen Variationen angeboten wird.

Um sich dem kulinarischen Genuss hinzugeben, Spargel einzukaufen oder einfach die Spargelstecher bei der Arbeit zu beobachten, bieten sich Touren an die „Niedersächsische Spargelstraße“ für Tagesgäste und auch für Wochenendtouristen an. Ausflüge an die „Niedersächsische Spargelstraße“ lohnen sich aufgrund des Veranstaltungsangebotes der Mitglieder des Vereins „Niedersächsische Spargelstraße e.V.“ das ganze Jahr über, und alle Vereinsmitglieder sind gerne bei der Gestaltung eines Tagesausfluges, einer Vereinstour oder eines tollen Wochenendes mit Freunden behilflich.