Hausgemachtes Spargeleis auf kaltem Melisseschaum

Hausgemachtes Spargeleis auf kaltem Melisseschaum

Zutaten für 4 Personen:

  • 12 Stangen Spargel
  • 1 TL Puderzucker
  • 6 TL Orangeat
  • 1 Tl Butter
  • 6 Eigelb
  • 200 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 20 g Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote
  • 6 EL Sahne
  • 350 g Sahne
  • 2 TL Melisse
  • 1 El Orangenmark
  • 8 Erdbeeren
  • 1 Zitrone, ungespritzt
  • Melisse

Zubereitung:

Spargel schälen. In leichtem Salzwasser mit einer Prise Zucker und einer Butterflocke kochen. Klein schneiden und im Mixer gut pürieren. Masse durch ein Sieb passieren. Mit dem Zestenreisser Schale der Zitrone abziehen, in feine Streifen schneiden. Sahne steif schlagen. Kühl stellen. Milch mit dem Vanillemark aufkochen.

Erdbeeren säubern, halbieren, Orangeat fein hacken. Eigelb, Zucker und Orangenmark schaumig rühren. Heiße Vanillemilch dazugießen und über dem Wasserbad zu einer cremigen Konsistenz aufschlagen. Kalt schlagen. Spargelmus unterheben,ebenso die geschlagene Sahne, Orangeat dazugeben und in der Eismaschine gefrieren. Butter, Sahne und Vanillezucker aufkochen, erkalten lassen. Melissestreifen unterheben.

Von dem Spargeleis mit einem heißen Suppenlöffel Nocken oder mit dem Eisportionierer Kugeln abstechen. Melissesauce auf flache Teller geben. Eisnocken oder - kugeln darauf setzen. Zitronenzesten darüber verteilen und mit Erdbeeren und Melisseblatt garnieren.